30. Juni 2015

NEWSLETTER - Neues aus dem Bezirksverband - Juni 2015

Liebe Mitglieder und Sympathisanten der FDP Unterfranken,

seit dem letzten Bezirksparteitag ist bereits einige Zeit vergangen und der neugewählte Vorstand hat seine Arbeit aufgenommen. Die Mitglieder der unterfränkischen Freien Demokraten haben auf dem Landesparteitag in Roding und dem Bundesparteitag in Berlin Präsenz gezeigt und sich in die Neuausrichtung unserer Partei eingebracht.

Gratulieren kann man den vielen in den Vergangenen Monaten neu- und wiedergewählten Kreisvorständen in ganz Unterfranken. Nicht nur durch den gemeinsamen Stammtisch der FDP Kreisverbände Kitzingen, Würzburg-Stadt und Schweinfurt hat sich gezeigt, dass unsere Kreisverbände auch übergreifend zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen. Das wird sich auf den Sommerfesten in kommenden Wochen und Sommermonat fortsetzen. Diese und weitere  Termine finden Sie in diesem Newsletter und wir würden uns freuen, Sie bei einer oder mehrerer dieser Gelegenheiten persönlich zu treffen.

Mit freundlichen Grüßen

Julia Bretz und Karsten Klein

 

Übersicht

  1. Termine
  2. Aus dem Bezirksvorstand
  3. Aus dem Bezirkstag
  4. Rückblick: Veranstaltung Kulturhauptstadt
  5. Liberales Frankentreffen der Thomas-Dehler-Stiftung auf Schloss Gaibach
  6. Junge Liberale
 

1. Termine

·         27.06.2015, 15:00 Uhr: Liberales Frankentreffen der Thomas-Dehler-Stiftung auf Schloss Gaibach, Schönbornstraße 2, 97332 Volkach.

·         Ansprechpartner: Alexander Rieper

·         06.07.2015, 18:30 Uhr: Kiliani-Stammtisch der FDP Würzburg-Stadt im Festzelt auf dem Kiliani Volksfest, Talavera, 97082 Würzburg.

·         Ansprechpartner: Wolfram Fischer

·         11.07.2015: Sommerfest der FDP Würzburg-Land.

·         Ansprechpartner: Wolfgang Kuhl

·         15.07.2015, 14:00 Uhr: Sommerfest der FDP Aschaffenburg am Mainufer (unterhalb des Schlosses), 63739 Aschaffenburg.

·         Ansprechpartner: Richard Bernhard

·         15.07.2015, 19:30 Uhr: Bezirksvorstandssitzung der FDP Unterfranken in Würzburg.

·         Ansprechpartner: Karsten Klein

·         19.07.2015, 11:00 Uhr: Ideenlabor der FDP Bayern in Nürnberg

·         Ansprechpartner: Martin Hagen

·         25.07.2015, 18:00 Uhr: Sommerfest der FDP Würzburg-Stadt.

·         Ansprechpartner: Julia Bretz

·         03.08.2015, 19:30 Uhr: Stammtisch der FDP Kitzingen mit Sebastian Körber im Weinhaus Vinum Valentin, Hüttenheim 55, 97348 Willanzheim.

·         Ansprechpartner: Hans Müller

·         12.09.2015: Sommergrillen der FDP Miltenberg.

·         Ansprechpartner: René Wendland

·         10.10.2015: Bezirksparteitag der FDP Unterfranken.

·         Ansprechpartner: Hans Müller

·         21.-22.11.2015: Landesparteitag der FDP Bayern in Lauingen.

·         Ansprechpartner: Hans Müller

2. Aus dem Bezirksvorstand

Die Pressemitteilung zum vergangenen Bezirksparteitag finden Sie zum Nachlesen aus der Homepage der FDP Unterfranken: http://www.fdp-unterfranken.de/de/current/news.php?id=6243

Auf der Homepage können Sie zudem die auf dem Parteitag gefassten Beschlüsse einsehen: http://www.fdp-unterfranken.de/de/content/petitions.php

In seiner konstituierenden Sitzung hat der Bezirksvorstand im Rahmen der Aufgabenverteilung jedem Kreisverband ein Präsidiumsmitglied als „Betreuer“ zugeteilt. So haben alle Mitglieder und Vorstände einen konkreten Ansprechpartner, an den sie sich mit Anliegen rund um ihre Arbeit wenden können.

Die Aufteilung sieht wie folgt aus:

·         Karsten Klein (karsten.klein@fdp-unterfranken.de): KV Aschaffenburg-Stadt, KV Haßberge, KV Miltenberg

·         Helmut Kaltenhauser (helmut.kaltenhauser@fdp-unterfranken.de): KV Aschaffenburg-Land

·         Adelheid Zimmermann (adelheid.zimmermann@fdp-unterfranken.de): KV Bad Kissingen, KV Rhön-Grabfeld

·         Hans Müller (hans.mueller@fdp-unterfranken.de): KV Kitzingen, KV Würzburg-Land

·         Julia Bretz (julia.bretz@fdp-unterfranken.de): KV Würzburg-Stadt, KV Schweinfurt, KV Main-Spessart  

3. Aus dem Bezirksrat

FDP Bezirksrätin Adelheid Zimmermann berichtet aus ihrer Arbeit:

„Im Bezirkstag am 16.04.15  wurde das in Auftrag gegebene Zonierungskonzept für Windkraft im Landschaftsschutzgebiet Bayerischer Odenwald vorgestellt. 12 kleinere und größere Inseln hatte die Regierung von Unterranken herausgearbeitet. Das durchführende Büro hatte die Fläche um die Hälfte weiter reduziert durch Abstandsgebot 1000m, Wasserschutzgebiete und landschaftlich reizvolle Tallandschaften bzw. historische Landmarken (Burgen etc.). Meine Nachfrage zur 10H –Regelung, die ich in Naturparks für sinnvoll erachte, wurde dahingehend beantwortet, dass jede Kommune im Bauleitplanverfahren ihre eigenen Vorgaben einbringen kann.

Diese Antwort blendet jedoch die Wirklichkeit aus: Steht das Windrad auf dem Gebiet der Nachbarkommune, hat sie keinen Einfluss mehr auf die Bauleitplanung oder das Genehmigungsverfahren, wenn alles rechtlich abgesichert ist. So geht es denn auch den Bürgern der Gemeinde Rüdenau, die sich mit 97\\\% gegen den Bau von Windrädern auf ihrer Waldhöhe Mainbullau ausgesprochen haben. Die Rüdenauer schauen mit ihren Terrassen vorwiegend auf die Waldhöhe. Dort können mehr als 10 Windräder gebaut werden. Das Baugebiet liegt außerhalb der Gemeinde und die Windräder stehen in ca. 1000m Entfernung bei angenommenen Höhen von 200 m. Ich habe mich deshalb gegen das Zonierungskonzept ausgesprochen. Zum einen gibt es bereits mehr als genug Windräder. Jeder Investor oder Grundeigentümer will die Pacht oder die EEG-Zulage mitnehmen. Was wir brauchen, ist eine ernst zu nehmende Speichertechnologie. Zum anderen haben die meisten anliegenden Dörfer eine hervorragende Sicht auf die zukünftigen Windräder. Das wird jeden Verkaufswert einer Wohnimmobilie zunichtemachen.“

4. Rückblick: Veranstaltung Kulturhauptstadt

Am 6. Mai veranstalteten die FDP Würzburg-Stadt und FDP Bezirksrätin Adelheid Zimmermann eine gut besuchte Podiumsdiskussion zum Thema „Würzburg und Unterfranken als Kulturhauptstadt Europas im Jahre 2025“. Neben Adelheid Zimmermann bestand das Podium aus Marcus Arlt (Stadt Würzburg), Eckhard Mainka (Kunsthistoriker, Mainka Reisen), Farroch Radjeh (FR Catering), Dr. Hans Steidle (Stadtheimatpfleger Würzburg). Die Moderation führte Norbert Hufgard (TV touring).

Einen ausführlichen Bericht zu der Veranstaltung finden Sie auf der Homepage der FDP Würzburg-Stadt: http://www.fdp-wuerzburg.de/de/current/news.php?id=6291

​ 

5. Liberales Frankentreffen der Thomas-Dehler-Stiftung auf Schloss Gaibach

Die Thomas-Dehler-Stiftung veranstaltet am 27. Juni ab 15:00 Uhr wie jedes Jahr als Traditionsveranstaltung das „Liberale Frankentreffen“.

Ort der Veranstaltung ist das historische Schloss Gaibach (Schönbornstraße 2, 97332 Volkach), wo an der Konstitutionssäule im Jahre 1832 der liberale Bürgermeister von Würzburg, Wilhelm Josef Behr, anlässlich des Konstitutionsfestes seine legendäre Rede für mehr Demokratie und Freiheit in Bayern gehalten hat. Hierfür wurde er für mehrere Jahre inhaftiert. Der Konstitutionssaal des Schlosses und die Konstitutionssäule wurden zum Gedenken an die erste bayerische Verfassung von 1818 unter König Max I Joseph vom Grafen Franz Erwein von Schönborn-Wiesentheid 1821 ausgestaltet.

Die Stiftung lädt Sie herzlich ein und freut sich auf Ihr Erscheinen! Im Anschluss an die Veranstaltung findet ein kleiner Empfang statt.

Thema in diesem Jahr wird eine Rückbesinnung auf die Wirtschaftspolitik Ludwig Erhards sein. Als Redner konnten wir bereits gewinnen: Martin Zeil, Bayerischer Wirtschaftsminister a.D., Florian Rentsch, Fraktionsvorsitzender der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, und natürlich Karsten Klein, Mitglied im Vorstand der Thomas Dehler Stiftung

Weitere Informationen finden Sie in dem Veranstaltungsflyer im Anhang. Um Anmeldung http://www.thomas-dehler-stiftung.de wird gebeten.

6. Junge Liberale

Die Jungen Liberalen Unterfranken haben auf ihrem Bezirkskongress am 11. April einen neuen Vorstand gewählt und werden seitdem von Florian Kuhl angeführt. Inhaltlich wurde auf dem Kongress ein umfangreicher Antrag zum Thema „Handwerk“ beraten und beschlossen.

Nähere Informationen zu der Veranstaltungen finden Sie in der Pressemitteilung auf der Homepage der Jungen Liberalen: http://www.julis-unterfranken.de/de/current/news.php?id=6286

Nächste große Veranstaltung der Jungen Liberalen Unterfranken wird das Sommerfest am 5. September in Aschaffenburg sein. Im Vorfeld dazu wird es noch einen Arbeitskreis Programmatik geben. Für nähere Informationen hierzu können Sie sich gerne an den Bezirksvorsitzenden Florian Kuhl wenden.

Zudem freuen sich die Jungen Liberalen Unterfranken darüber, dass der nächste Bundeskongress der JuLis am 31.10. und 1.11.2015 in Würzburg stattfinden wird. Zuletzt fand der Bundeskongress 1988 in Würzburg statt, weshalb sich der Kreisverband natürlich besonders viel Mühe geben möchte und  schon jetzt eifrig am Planen und Organisieren ist.


Neueste Nachrichten

  • 12. Nov. 17
    Unterfränkische Liberale erfolgreich beim Landesparteitag
    Pressemitteilung
    Auf dem Landesparteitag der FDP Bayern im oberpfälzischen Amberg am 11. Und 12. November 2017 wurden erneut drei unterfränkische Liberale in den Landesvorstand gewählt.
  • 6. Nov. 17
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    November 2017
  • Werner Jannek
    Lohr, 12. Okt. 17
    Die FDP MAIN-SPESSART nimmt Fahrt auf
    Lohrer Konrektor Peter Sander ist Spitzen-Kandidat zur Landtagswahl 2018
    Lohr getreu dem Motto: „Nach der Wahl ist vor der Wahl“. Kaum hatten der 1. Vorsitzende Helge Ziegler und sein Vorstandskollege, Kreisgeschäftsführer Werner Jannek ihren sehr erfreulichen Rechenschaftsbericht zur vor gut 2 Wochen abgehaltenen Bundestagswahl abgegeben, startete schon mit der Wahl der Kandidaten für Landtag- und Bezirkstag der Wahlkampf 2018.
  • Werner Jannek
    Lohr, 10. Okt. 17
    Seit 30 Jahren Freier Demokrat
    Hubert Fröhlich geehrt
    Am Dienstag, den 10.10. tagte der FDP-Kreisverband Main-Spessart inLohr.  Anlässlich der Stimmkreis-Versammlung konnte der Vorstand unter Vorsitz von Helge Ziegler seinem Vorstandskollegen, dem Schatzmeister Hubert Fröhlich eine ganz besondere Ehre teilhaben lassen.