22. April 2021

Neues aus der FDP Unterfranken

Landesvertreterversammlung zur Bundestagswahl

Liebe Mitglieder und Sympathisanten der FDP Unterfranken,

wir möchten die Gelegenheit nutzen, Sie auf die Landesvertreterversammlung der FDP Bayern am kommenden Samstag, den 24. April 2021 hinzuweisen. Diese findet aufgrund der Corona-Pandemie in einer hybriden Form statt. Die Kandidatinnen und Kandidaten bekommen die Möglichkeit, sich in München unter Studiobedingungen vorzustellen, die Delegierte verfolgen die Veranstaltung im Live-Stream und stimmen dann digital ab. Um alle rechtlichen Bedingungen zu erfüllen, folgt im Anschluss eine Briefwahl über die gesamte Liste. Alle Informationen zu unseren Kandidaten und wie Sie die Veranstaltung auch als Gast verfolgen können, finden Sie untenstehend.

Mit liberalen Grüßen

Karsten Klein und Julia Bretz

Inhalt

  1. Landesvertreterversammlung der FDP Bayern
  2. Bericht vom virtuellen Landesparteitag der FDP Bayern
  3. Forderung nach Modellregionen für Corona-Öffnungen

1. Landesvertreterversammlung der FDP Bayern

Die gesamte Veranstaltung können Sie am Samstag, den 24 April 2021 ab 10:00 Uhr im Livestream auf https://fdpbayern.openslides.com verfolgen. Dies gilt sowohl für Delegierte als auch für interessierte Gäste. Um den Livestream zu verfolgen, ist keine Anmeldung erforderlich. Sie finden diesen rechts unten im Bildschirm.

Einen Überblick über die Kandidatinnen und Kandidaten können Sie sich auf https://www.fdp-bayern.de/kandidaten-fuer-die-lvv/ verschaffen. 

Als FDP Unterfranken gehen wir mit unserem Bezirksvorsitzenden, Karsten Klein als Spitzenkandidat auf Landeslistenplatz 3 ins Rennen. Unser zweite Bezirkskandidat, Gesundheitsexperte Andrew Ullmann, wird auf Platz 10 kandidieren, auf Platz 13 Karl Graf StauffenbergWerner Jannek wird auf Platz 15/16 seinen Hut in den Ring werfen, den Abschluss bildet unser Kandidat im Wahlkreis Schweinfurt, Daniel Stark. Gerne können Sie unsere Kandidaten mit einem Like/Follow in den Sozialen Netzwerken unterstützen (die Links finden sie jeweils am Ende der Kandidatenvorstellungen).

Über die Ambitionen unserer Kandidaten hat die Main-Post bereits vorab berichtet

2. Bericht vom virtuellen Landesparteitag der FDP Bayern

Auf dem virtuellen Landesparteitag der FDP Bayern am 27. März 2021 konnte die FDP Unterfranken einen großen programmatischen Erfolg erzielen: Gleich zwei unserer vier auf dem letzten Bezirksparteitag verabschiedeten und beim Landesverband eingereichten Anträge wurden im Alex-Müller-Verfahren nach vorne gewählt und nahezu unverändert mit großer Mehrheit beschlossen. Ein Zeichen für die starke programmatische Arbeit der Mitglieder unseres Bezirks.

Im Antrag „Generationengerecht durch die Krise“ fordern wir, die Generationengerechtigkeit auch in der aktuellen Corona-Pandemie nicht aus den Augen zu verlieren. Dies betrifft sowohl die Bereiche Bildung, Sport und Freizeit als auch die Neuverschuldung. Der Antrag „Unserem Mittelstand durch die Krise helfen“ behandelt das Chaos um die Hilfen für durch die Corona-Pandemie in Not geratene Unternehmen und Solo-Selbständige. Gefordert werden u.a. eine zügige und unbürokratische Auszahlung der Hilfsgelder, die Einführung einer negativen Gewinnsteuer und einen fiktiven Unternehmerlohn für im Unternehmen tätige Inhaber und Inhaberinnen von Einzelunternehmen beziehungsweise Personengesellschaften jenseits des Arbeitslosengelds II.

Die aktuellen Beschlüsse der FDP Unterfranken finden Sie im Internet unter https://www.fdp-unterfranken.de/inhalte/beschluesse/, alle Beschlüsse des Landesparteitages auf https://fdpbayern.openslides.com/motionsHier geht es zu unserer Pressemitteilung.

3. Forderung nach Modellregionen für Corona-Öffnungen

Als Freie Demokraten setzen wir uns für Modellregionen für Corona-Öffnungen ein. So haben war am 25. März gefordert, das – mittlerweile auf Eis gelegte – bayerische Programm für Regionen für Corona-Öffnungen freizugeben, nachdem es mit Aschaffenburg, Würzburg, Bad Kissingen und Schweinfurt bereits vier Bewerbungen aus unserem Bezirk gab. Auf unserer Homepage finden Sie unsere Pressemitteilung zum Thema. Diese wurde auch in der Presse aufgegriffen. Unsere Abgeordneten Karsten Klein, MdB, Andrew Ullmann, MdB und Helmut Kaltenhauser, MdL haben die Forderung zudem in einem gemeinsamen Schreiben an Ministerpräsident Markus Söder bekräftigt.

Um das Thema der Modellregionen auch auf Bundesebene voranzutreiben, hat die FDP Fraktion mittlerweile einen entsprechenden Antrag in den Deutschen Bundestag eingebracht.


Neueste Nachrichten


  • 5. Mai 21
    Neues aus der FDP Unterfranken
  • 24. Apr. 21
    Unterfränkische Liberale erfolgreich bei Listenaufstellung zur Bundestagswahl
    Bei der heutigen Landesvertreterversammlung der FDP Bayern zur Aufstellung der Landesliste zur Bundestagswahl wurde der unterfränkische FDP Bezirksvorsitzende und Spitzenkandidat, Karsten Klein MdB aus Aschaffenburg, auf Listenplatz 3 gewählt. In seiner Bewerbungsrede ging Klein auf die Herausforderungen der kommenden Legislaturperiode ein: „Die nächste Bundesregierung muss...
  • 22. Apr. 21
    Neues aus der FDP Unterfranken
    Landesvertreterversammlung zur Bundestagswahl
  • 29. Mär. 21
    Unterfränkische Liberale erfolgreich auf Landesparteitag
    Erfolgreich gestaltete sich der  programmatische virtuelle Landesparteitag der FDP Bayern am Samstag für den Bezirksverband Unterfranken: gleich zwei der vier auf dem letzten Bezirksparteitag verabschiedeten und beim Landesverband eingereichten Anträge wurden im sog. Alex-Müller-Verfahren, einem Verfahren, in dem die Delegierten die Reihenfolge der zu behandelnden Anträge festlegen,...