München, 3. Juni 2005

FDP: Begleitetes Autofahren ab 17 auch in Bayern einführen

Modellversuch Niedersachsens übernehmen

Die FDP in Bayern hat die Staatsregierung aufgefordert, sich den Modellversuchen anderer Bundesländer für Begleitetes Autofahren ab 17 Jahren anzuschließen. Horst FRIEDRICH (Bayreuth), stellvertretender FDP-Landesvorsitzender und Verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, wies am Freitag auf die guten Erfahrungen in Niedersachsen hin.

„Innenminister BECKSTEIN betont regelmäßig, wie wichtig ihm die Verbesserung der Sicherheit insbesondere von Fahranfängern sei. Bisher waren die Ankündigungen, mit dem „Begleiteten Fahren ab 17“ auch neue Mittel und Wege dafür zu suchen, allerdings nur Lippenbekenntnisse. In Niedersachsen läuft derzeit ein ermutigender Modellversuch, bei dem bereits 10.500 Genehmigungen erteilt wurden. Die Bundesländer Bremen und Hamburg folgen im Juni mit eigenen Modellen.“

Im CDU/FDP regierten Niedersachsen, so FRIEDRICH weiter, nutzten bereits über ein Drittel der in Frage kommenden Jugendlichen das freiwillige Angebot. Rund 3.500 Fahranfänger hätten inzwischen erfolgreich ihre Prüfung abgelegt und befänden sich in der „Begleitphase“.

Die vorliegenden Ergebnisse seien unterdessen ermutigend: „Insgesamt hat es innerhalb des Modellversuchs nur fünf Unfälle gegeben, die zudem ohne Personenschäden erfolgten. Und der erwünschte Effekt erhöhter Fahrpraxis ist auch zu verzeichnen. Ehemalige Teilnehmer des Modellversuchs verursachen deutlich weniger Unfälle. Und das bei minimalstem Aufwand für Behörden und Fahranfänger.“

In Niedersachsen sei man zuversichtlich, die Werte von Österreich zu erreichen, wo durch die Maßnahme ein Rückgang der Unfälle um 15 Prozent festgestellt wurde.
„Ich fordere die Bayerische Staatsregierung auf, das niedersächsische Modell für Begleitetes Autofahren ab 17 in Bayern zu übernehmen, und damit einen aktiven Beitrag für eine Verringerung schwerer und schwerster Unfälle im Freistaat zu leisten“, so der FDP-Verkehrsexperte.


Neueste Nachrichten

  • 12. Nov. 17
    Unterfränkische Liberale erfolgreich beim Landesparteitag
    Pressemitteilung
    Auf dem Landesparteitag der FDP Bayern im oberpfälzischen Amberg am 11. Und 12. November 2017 wurden erneut drei unterfränkische Liberale in den Landesvorstand gewählt.
  • 6. Nov. 17
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    November 2017
  • Werner Jannek
    Lohr, 12. Okt. 17
    Die FDP MAIN-SPESSART nimmt Fahrt auf
    Lohrer Konrektor Peter Sander ist Spitzen-Kandidat zur Landtagswahl 2018
    Lohr getreu dem Motto: „Nach der Wahl ist vor der Wahl“. Kaum hatten der 1. Vorsitzende Helge Ziegler und sein Vorstandskollege, Kreisgeschäftsführer Werner Jannek ihren sehr erfreulichen Rechenschaftsbericht zur vor gut 2 Wochen abgehaltenen Bundestagswahl abgegeben, startete schon mit der Wahl der Kandidaten für Landtag- und Bezirkstag der Wahlkampf 2018.
  • Werner Jannek
    Lohr, 10. Okt. 17
    Seit 30 Jahren Freier Demokrat
    Hubert Fröhlich geehrt
    Am Dienstag, den 10.10. tagte der FDP-Kreisverband Main-Spessart inLohr.  Anlässlich der Stimmkreis-Versammlung konnte der Vorstand unter Vorsitz von Helge Ziegler seinem Vorstandskollegen, dem Schatzmeister Hubert Fröhlich eine ganz besondere Ehre teilhaben lassen.