Julia Bretz / Karsten Klein
Würzburg, 14. März 2015

Freie Demokraten wählen Karsten Klein erneut zum Bezirks-Chef

Bezirksparteitag mit Neuwahlen

Auf ihrem Parteitag in Würzburg haben die unterfränkischen Freien Demokraten den bisherigen Bezirksvorsitzenden Karsten Klein mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt. Ihm zur Seite stehen erneut Marco Graulich (Würzburg) als Schatzmeister und Dr. Helmut Kaltenhauser (Alzenau) als Schriftführer. Neu im Präsidium ist die 26-jährige Studentin Julia Bretz (Würzburg). Sie wurde, neben Bezirksrätin Adelheid Zimmermann (Bad Kissingen) und Hans Müller (Wiesentheid), als eine von drei Stellvertretern gewählt. Der Vorstand wird durch 11 Beisitzer ergänzt.

Der 37-jährige Klein ging in seiner Rede zunächst auf die bundespolitischen Entwicklungen ein: „Der jüngste Erfolg bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg hat gezeigt, dass die Freien Demokraten auf einem guten Weg sind, das Vertrauen der Bevölkerung zurückzugewinnen. Auch wenn wir dabei noch einen langen Weg vor uns haben, hat das Wahlergebnis die Mitglieder merklich motiviert. Die Stimmung wird wieder besser.“

Klein, der selbst als Stadtrat in Aschaffenburg in einem kommunalen Parlament vertreten ist, wies auf das Potenzial der unterfränkischen Freien Demokraten in der Kommunalpolitik hin: „Die FDP ist mit 41 kommunalen Mandatsträgern flächendeckend in den unterfränkischen Kommunalparlamenten vertreten und gestaltet dort vor Ort aktiv Politik. Dieses Engagement bildet die Basis für unsere Arbeit in den kommenden Jahren.“

In enger Zusammenarbeit mit Bezirksrätin Adelheid Zimmermann will der ehemalige Landtagsabgeordnete Klein zudem auf unterfrankenspezifische Themen setzen: „Wir müssen den Wissenschaftsstandort Unterfranken weiter ausbauen und vorantreiben. Hier liegt großes Potenzial für unsere Region. Der Main spielt eine bedeutende Rolle als Verkehrs- und Wirtschaftsader. Diese gilt es zu sichern und zukunftsfähig zu gestalten.“

Inhaltlich beschäftigte sich der Bezirksparteitag unter anderem mit dem Thema Jugendschutz im Zusammenhang mit der Arbeit in Vereinen und Verbänden. In der engagierten Debatte, an der sich viele ehrenamtlich in der Jugendarbeit aktive Mitglieder beteiligten, ging es vor allem um das Beseitigen bürokratischer Hürden und das Schaffen von Rechtssicherheit für die Vereinsverantwortlichen.

Zu Beisitzern wurden gewählt:
  Katrin Hiernickel (HAS), Thomas Klein (AB-S), Prof. Dr. Andrew Ullmann (Wü-S), Wolfgang Kuhl (Wü-L), Helge Ziegler (MSP), Karl Graf (Wü-S), Florian Kuhl (Wü-L), Uwe Probst (MIL), Wolfram Fischer (Wü-S), Kurt Sieber (HAS) und Dr. Rolf Ringert (AB-L).

Der neue Bezirksvorstand: Präsidium und Beisitzer
Der neue Bezirksvorstand: Präsidium und Beisitzer

Neueste Nachrichten

  • 12. Nov. 17
    Unterfränkische Liberale erfolgreich beim Landesparteitag
    Pressemitteilung
    Auf dem Landesparteitag der FDP Bayern im oberpfälzischen Amberg am 11. Und 12. November 2017 wurden erneut drei unterfränkische Liberale in den Landesvorstand gewählt.
  • 6. Nov. 17
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    November 2017
  • Werner Jannek
    Lohr, 12. Okt. 17
    Die FDP MAIN-SPESSART nimmt Fahrt auf
    Lohrer Konrektor Peter Sander ist Spitzen-Kandidat zur Landtagswahl 2018
    Lohr getreu dem Motto: „Nach der Wahl ist vor der Wahl“. Kaum hatten der 1. Vorsitzende Helge Ziegler und sein Vorstandskollege, Kreisgeschäftsführer Werner Jannek ihren sehr erfreulichen Rechenschaftsbericht zur vor gut 2 Wochen abgehaltenen Bundestagswahl abgegeben, startete schon mit der Wahl der Kandidaten für Landtag- und Bezirkstag der Wahlkampf 2018.
  • Werner Jannek
    Lohr, 10. Okt. 17
    Seit 30 Jahren Freier Demokrat
    Hubert Fröhlich geehrt
    Am Dienstag, den 10.10. tagte der FDP-Kreisverband Main-Spessart inLohr.  Anlässlich der Stimmkreis-Versammlung konnte der Vorstand unter Vorsitz von Helge Ziegler seinem Vorstandskollegen, dem Schatzmeister Hubert Fröhlich eine ganz besondere Ehre teilhaben lassen.