Manuel Schütt
Würzburg, 10. Juni 2013

FDP geht gut aufgestellt in die anstehenden Wahlkämpfe

Bezirksvorstand begrüßt 2 Mio. Euro Soforthilfe für Hochwasseropfer in Unterfranken

Der Bezirksvorstand der FDP Unterfranken traf sich am vergangenen Wochenende, um die Weichen für die anstehenden Wahlkämpfe zu stellen. Nach der Vorstandssitzung stellte der Bezirksvorsitzende KARSTEN KLEIN fest, dass die Partei in Unterfranken und Bayern gut aufgestellt sei. Ein Wahlkampfbus wird mehrere Wochen durch Unterfranken fahren. „Hierdurch kommen wir mit den Bürgerinnen und Bürgern in den Städten und Gemeinden, auch außerhalb der großen Zentren Unterfrankens, in einen wichtigen Dialog“, betonte KLEIN.

Neben den Wahlkampfvorbereitungen beschäftigte sich die FDP Unterfranken auch mit den Auswirkungen und Schäden, die durch das Hochwasser entstanden sind. HANS MÜLLER, stellvertretender Bezirksvorsitzender und Kreisvorsitzender in Kitzingen, begrüßte die Sofortmaßnahmen der bayerischen Staatsregierung: „Es ist wichtig, dass hier seitens des Landes schnell und entschlossen gehandelt wird.“ Insbesondere die Soforthilfe, die eine Auszahlung in Höhe von 5.000 Euro an Gewerbebetriebe und 1.500 Euro an Privatpersonen unkompliziert ermögliche, sah MÜLLER als wichtige Erleichterung an.

Natürlich sind die Auswirkungen in Niederbayern deutlich gravierender, doch stellten gerade die Kreisvorsitzenden aus Kitzingen und Würzburg-Land, HANS MÜLLER und WOLFGANG KUHL, fest, dass auch die Bürgerinnen und Bürger in Ihren Landkreisen erheblich mit dem Hochwasser zu kämpfen haben. Deshalb begrüßte KUHL, dass auch Unterfranken mit 2 Mio. Euro aus dem Sofortprogramm der Staatsregierung bedacht wurde.

Ein besonderer Dank geht von KARSTEN KLEIN an die Helferinnen und Helfer, die die Menschen vor Ort unterstützen: „Dieses bürgerschaftliche Miteinander ist ein wichtiger Teil Deutschlands und kann mit Geld nicht aufgewogen werden.“ Abschließend bekräftigte KLEIN nochmals seine Forderung, dass die Rückflüsse aus dem Länderfinanzausgleich in Höhe von 184 Mio. Euro zur Unterstützung der Hochwasseropfer herangezogen werden müssen.


Neueste Nachrichten

  • 12. Nov. 17
    Unterfränkische Liberale erfolgreich beim Landesparteitag
    Pressemitteilung
    Auf dem Landesparteitag der FDP Bayern im oberpfälzischen Amberg am 11. Und 12. November 2017 wurden erneut drei unterfränkische Liberale in den Landesvorstand gewählt.
  • 6. Nov. 17
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    November 2017
  • Werner Jannek
    Lohr, 12. Okt. 17
    Die FDP MAIN-SPESSART nimmt Fahrt auf
    Lohrer Konrektor Peter Sander ist Spitzen-Kandidat zur Landtagswahl 2018
    Lohr getreu dem Motto: „Nach der Wahl ist vor der Wahl“. Kaum hatten der 1. Vorsitzende Helge Ziegler und sein Vorstandskollege, Kreisgeschäftsführer Werner Jannek ihren sehr erfreulichen Rechenschaftsbericht zur vor gut 2 Wochen abgehaltenen Bundestagswahl abgegeben, startete schon mit der Wahl der Kandidaten für Landtag- und Bezirkstag der Wahlkampf 2018.
  • Werner Jannek
    Lohr, 10. Okt. 17
    Seit 30 Jahren Freier Demokrat
    Hubert Fröhlich geehrt
    Am Dienstag, den 10.10. tagte der FDP-Kreisverband Main-Spessart inLohr.  Anlässlich der Stimmkreis-Versammlung konnte der Vorstand unter Vorsitz von Helge Ziegler seinem Vorstandskollegen, dem Schatzmeister Hubert Fröhlich eine ganz besondere Ehre teilhaben lassen.