München, 18. März 2004

Leutheusser-Schnarrenberger: "Straffere Organisation überfällig"

Bayerischer Verfassungsschutzbericht

Bayerns Innenminister, Dr. Günther BECKSTEIN, hat heute in München den bayerischen Verfassungsschutzbericht vorgestellt. Die FDP-Landesvorsitzende, Sabine LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER, MdB, äußert sich dazu heute in München:

"Die bayerische FDP steht einer effizienteren Organisation bei den deutschen Verfassungsschutzbehörden positiv gegenüber. Der gegenwärtige Zustand mit einer Vielzahl kleinerer Landesämter für Verfassungsschutz sollte dringend überdacht werden. Oftmals erhalten diese große Mengen sensibler Daten von der übergeordneten Bundesinstanz und können sie aufgrund fehlender Ausstattung nicht entsprechend auswerten."

Den derzeitigen Schwerpunkt der Diskussion um die Zusammenlegung der Landesämter hält die FDP-Politikerin für falsch: "Es macht doch gar keinen Sinn, wenn etwa Herr Beckstein stets vor allem auf einen besseren Datenaustausch untereinander pocht. Die aktuellen Herausforderungen verlangen vor allem eine straffere Organisation der Landesämter und eine Stärkung des Bundesamtes für den Verfassungsschutz. Das bloße Sammeln von Daten alleine genügt nicht."

LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER ist der Überzeugung, dass diese Konzentration der Kräfte überfällig ist: "Das peinliche Scheitern des NPD-Verbotsverfahrens hätte es bei strafferer Organisation sowie besserer Abstimmung nicht gegeben. Es gibt Handlungsbedarf" schloss die FDP-Landesvorsitzende.


Neueste Nachrichten

  • 12. Nov. 17
    Unterfränkische Liberale erfolgreich beim Landesparteitag
    Pressemitteilung
    Auf dem Landesparteitag der FDP Bayern im oberpfälzischen Amberg am 11. Und 12. November 2017 wurden erneut drei unterfränkische Liberale in den Landesvorstand gewählt.
  • 6. Nov. 17
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    November 2017
  • Werner Jannek
    Lohr, 12. Okt. 17
    Die FDP MAIN-SPESSART nimmt Fahrt auf
    Lohrer Konrektor Peter Sander ist Spitzen-Kandidat zur Landtagswahl 2018
    Lohr getreu dem Motto: „Nach der Wahl ist vor der Wahl“. Kaum hatten der 1. Vorsitzende Helge Ziegler und sein Vorstandskollege, Kreisgeschäftsführer Werner Jannek ihren sehr erfreulichen Rechenschaftsbericht zur vor gut 2 Wochen abgehaltenen Bundestagswahl abgegeben, startete schon mit der Wahl der Kandidaten für Landtag- und Bezirkstag der Wahlkampf 2018.
  • Werner Jannek
    Lohr, 10. Okt. 17
    Seit 30 Jahren Freier Demokrat
    Hubert Fröhlich geehrt
    Am Dienstag, den 10.10. tagte der FDP-Kreisverband Main-Spessart inLohr.  Anlässlich der Stimmkreis-Versammlung konnte der Vorstand unter Vorsitz von Helge Ziegler seinem Vorstandskollegen, dem Schatzmeister Hubert Fröhlich eine ganz besondere Ehre teilhaben lassen.