Uwe Probst
Miltenberg/München, 21. Januar 2015

PROBST: Recht auf Verschlüsselung ist ein Grundrecht

Bundesinnenminister Thomas de Maizièr hat bei dem Internationalen Forum für Cybersicherheit im französischen Lille gefordert, dass Deutsche Sicherheitsbehörden befugt und in die Lage versetzt werden müssten, verschlüsselte Kommunikation zu entschlüsseln oder zu umgehen. Dazu erklärt der netzpolitische Sprecher der FDP Bayern Uwe Probst

"Hat Herr de Maizièr nicht unser Grundgesetz gelesen? In Artikel 10 sind das unverletzliche Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis als eines der Grundrechte festgeschrieben. Somit ist auch das Recht auf sichere Verschlüsselung von E-Mails, Chats und Telefonaten ein Grundrecht. Der Bundesinnenminister hat eine seltsame Auffassung seiner Aufgabe. Ich dachte bisher, dass er das Beste für die Bürger vertreten soll und nicht das Beste für den Staat gegen seine Bürger."


Neueste Nachrichten

  • Julia Bretz
    18. Jan. 18
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    Januar 2018
  • 12. Nov. 17
    Unterfränkische Liberale erfolgreich beim Landesparteitag
    Auf dem Landesparteitag der FDP Bayern im oberpfälzischen Amberg am 11. Und 12. November 2017 wurden erneut drei unterfränkische Liberale in den Landesvorstand gewählt.
  • 6. Nov. 17
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    November 2017
  • Werner Jannek
    Lohr, 12. Okt. 17
    Die FDP MAIN-SPESSART nimmt Fahrt auf
    Lohrer Konrektor Peter Sander ist Spitzen-Kandidat zur Landtagswahl 2018
    Lohr getreu dem Motto: „Nach der Wahl ist vor der Wahl“. Kaum hatten der 1. Vorsitzende Helge Ziegler und sein Vorstandskollege, Kreisgeschäftsführer Werner Jannek ihren sehr erfreulichen Rechenschaftsbericht zur vor gut 2 Wochen abgehaltenen Bundestagswahl abgegeben, startete schon mit der Wahl der Kandidaten für Landtag- und Bezirkstag der Wahlkampf 2018.