Karsten Klein, 23. April 2015

KLEIN zur Steuerschätzung: Kalte Progression abbauen

Zum aktuellen Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums erklärt der finanzpolitische Sprecher der FDP Bayern Karsten Klein:


"Die aktuellen Steuerzahlen des Finanzministeriums zeigen klar auf: Die Kalte Progression muss jetzt bekämpft werden. Bund und Länder profitieren über Gebühr von den Lohnsteigerungen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Dies zeigt auch der Anstieg der Lohnsteuer im ersten Quartal 2015 um 6,5 \\\\%. Es ist längst überfällig, den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ihre hartverdienten Lohnsteigerungen, die lediglich die Inflation ausgleichen und keinen Anstieg ihrer Realeinkommen darstellen, zu belassen.

Die Kalte Progression nimmt den Bürgern ihre Lohnzuwächse wieder weg, senkt dadurch ihr Realeinkommen und beschert nur den ausufernden Wünschen mancher Verteilungspolitiker der großen Koalition mehr Spielraum. Damit muss jetzt sofort Schluss sein und nicht erst kurz vor der Bundestagswahl. Die Bürger sind es satt, von der CDU und CSU bei der Bekämpfung der kalten Progression auf morgen vertröstet zu werden."


Neueste Nachrichten

  • Julia Bretz
    5. Jul. 18
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    Juli 2018
  • Würzburg, 4. Jul. 18
    Freie Demokraten für ein Frisches Bayern
    Bezirksparteitag der unterfränkischen Liberalen mit dem bayerischen Spitzenkandidaten Martin Hagen
    Am Samstag, den 30. Juni 2018 fand in Würzburg der Bezirksparteitag der unterfränkischen Freien Demokraten statt. Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen der anstehenden Land- und Bezirkstagswahlen.
  • 23. Mai 18
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    Mai 2018
  • 19. Mär. 18
    Mit Kaltenhauser und Zimmermann in den Wahlkampf
    Unterfränkische Liberale stellen Listen für Land- und Bezirkstagswahlen auf
    Am vergangenen Samstag, den 17.03.2018 trafen sich die Delegierten der unterfränkischen Freien Demokraten in Würzburg, um auf ihrer Wahlkreisversammlung die Listenreihung für Land- und Bezirkstagswahlen am 14. Oktober 2018 vorzunehmen.